top of page

Neuigkeiten

Bleiben Sie stets informiert mit unserem Blog!

Liebe Freunde und Mitglieder der DGHT-Stadtgruppe Stuttgart, liebe Interessierte,

im Juni haben wir wieder einen spannenden Reise-Vortrag, der mit einer langfristigen Änderung unserer Lokalität verbunden ist.


Wir werden uns zukünftig nicht mehr in der Wilhelma-Zooschule treffen. Der Vorstand der Stadtgruppe Stuttgart hat sich zu diesem Schritt entschlossen, da unser bisheriges Lokal „Gecko“ aktuell umgebaut wird und wir dort somit keinen separaten Raum für unsere Treffen mehr haben werden. Außerdem waren der Ortswechsel von der Wilhelma-Zooschule in ein Restaurant immer mit etwas Hektik und schnellem Aufbruch nach jedem Vortrag verbunden.


Alle Vorträge finden in Zukunft und ab sofort im Restaurant „Zur alten Ziegelei“, Burgholzstr. 45, 70376 Stuttgart-Hallschlag statt. Wir haben dort einen separaten Raum für unsere Vorträge, den wir bereits beim letzten, sehr gut besuchten Vortrag im Mai testen konnten. Die Reaktionen waren fast durchweg positiv. Das Essen war sehr lecker und preislich akzeptabel. Parkplätze stehen in ausreichender Form und kostenlos zur Verfügung und auch die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist gegeben.


Und nun zu unserem Vortrag:

Am Samstag, 22.06.2024 wird Dr. Axel Kwet aus Fellbach mit seinem Vortrag „Reise durch Bali zu den Drachen von Komodo“ in der Stadtgruppe als Referent zu Gast sein. Axel Kwet dürfte uns allen als Geschäftsführer der DGHT wohl bekannt sein. Er ist 59 Jahre alt und hat in Tübingen Biologie studiert. Nach vielen Monaten Aufenthalt in Brasilien hat er mit seiner Dissertation über die Anurengemeinschaft des Araukarienwaldes von Rio Grande do Sul (Brasilien) promoviert. Seine Begeisterung für Amphibien war bereits im Kindesalter sehr ausgeprägt und er lebt das bis heute, als leidenschaftlicher Herpetologe im Freiland und auch als Terrarianer mit zahlreichen Tieren zuhause, u.a. mit diversen Froscharten, verschiedenen Geckos und einer Kornnatter.


Für jeden Herpetologen sind Komodowarane sicherlich eine Besonderheit: Sie gehören zu den größten und als Touristenattraktion auch bekanntesten Reptilien der Welt. Die Verbreitung dieser bis zu drei Meter langen, in der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN als „stark gefährdet“ eingestuften Echsen ist beschränkt auf fünf der zentralen Kleinen Sundainseln von Indonesien. Nur noch 3.000 freilebende Tiere soll es dort geben, Tendenz fallend. Ein Besuch dieser imposanten Reptilien im natürlichen Lebensraum des Komodo-Nationalparks ist aber nur einer der vielen naturkundlichen und kulturellen Höhepunkte jeder Reise durch den exotischen Sunda-Archipel, der durch seine reiche tropische Natur an Land, aber auch durch seine fantastische Unterwasserwelt geprägt ist. 


Axel Kwet's Reise mit seiner Familie beginnt auf Bali, der westlichsten und touristischsten der Kleinen Sundainseln, mit spannenden Eindrücken einer Fahrt durch die nordwestliche und zentrale Region mit ihren typischen Reisterrassen, Vulkanbergen und zahlreichen religiösen wie auch kulturellen Stätten. Im zweiten Teil der Reise geht es von Flores aus per Boot durch die indonesische Inselwelt von Komodo und Rinca, in der nicht nur die Komodowarane, sondern auch wundervolle Korallenstrände und hautnahe Begegnungen mit Mantarochen, Meeresschildkröten und Seeschlangen im Mittelpunkt stehen. Abschluss der Reise bilden die beiden kleinen, im Südosten von Bali vorgelagerten Inseln Nusa Lembongan und Nusa Ceningan.


Ihr seid zu diesem tollen und sehr interessanten Vortrag alle herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf euer Kommen!


Vortragsbeginn ist weiterhin um 19:00h! Und auch die Kostenumlage: 3,00 EUR für Erwachsene bleibt bestehen.



4 Ansichten

Die DGHT-Stadtgruppe Stuttgart ist vom 13. bis 14.07. auf der Vivaristik Messe „WILD & BUNT“ mit einem Infostand vertreten. Das tolle Event ist aus der Initiative des Tierparks „Nymphaea“ und der IG Regenwaldzentrale entstanden. Wir werden zusammen mit der Vogelspinnen-IG Esslingen einen Stand zum Thema Terraristik und Herpetologie präsentieren. Natürlich werden wir auch auf unsere Vereinsarbeit und unsere monatlichen Vortragsabende näher eingehen. Wir würden uns freuen, wenn diese Veranstaltung von euch zahlreich besucht wird. Wer uns gerne an unserem Infostand für ein paar Stunden unterstützen möchte, kann sich unter dght-stuttgart@gmx.de melden. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier: https://www.tierpark-nymphaea.de/events/vivaristik-messe-wild-bunt.html oder im angehängten Poster.

 

Danke und wir freuen uns auf euren Besuch,

 

Eure DGHT-Stadtgruppe Stuttgart



3 Ansichten

Liebe Freunde und Mitglieder der DGHT-Stadtgruppe Stuttgart, liebe Interessierte,


zu unserem nächsten Vortrag am Samstag, 25.05.2024 möchten wir euch ganz herzlich einladen. Unser Referent im Mai heißt Philipp Zimmer und kommt aus Kernen im Remstal. Mit seinem Vortrag „Wie gefährlich sind eigentlich unsere Vogelspinnen? – Gifte, Toxine und Bisse aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet“ wird er uns einen sehr spannenden und speziellen Aspekt aus der Welt der Vogelspinnen vermitteln. Dieser ist sicherlich nicht nur für Vogelspinnen-Halter interessant.


Bevor ich auf weitere Details zu unserem Referenten und seinem Vortrag eingehe: Wir treffen uns dieses Mal nicht in der Zooschule der Wilhelma, sondern in einer neuen Lokalität. Die Wilhelma-Zooschule steht uns diesen Monat nicht zur Verfügung und unser Lokal „Gecko“, in dem wir uns normalerweise anschließend treffen, ist zurzeit im Umbau begriffen. Aus diesem Grund mussten wir eine andere Lösung finden. Im Restaurant „Zur alten Ziegelei“ in der Burgholzstr. 45 in 70376 Stuttgart-Hallschlag haben wir hoffentlich eine gute Alternative gefunden. Wir konnten dort einen separaten Raum anmieten, in dem wir den Vortrag genießen und anschließend gemütlich essen können.


Nun aber zu unserem Referenten und seinem interessanten Vortrag:

Philipp Zimmer ist 39 Jahre alt und beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit der Haltung und Zucht verschiedener Vogelspinnen-Arten. Sein Vortrag basiert auf den Forschungsergebnissen von Prof. Dr. Volker Herzig: Dieser ist ein weltweit anerkannter „Spinnengiftforscher“, der ursprünglich auch aus dem Raum Stuttgart kommt. Während seines Studiums führte ihn ein Auslandsstudium nach Brasilien. Dort begann er wissenschaftlich mit Spinnengiften zu arbeiten. Promoviert hat Prof. Dr. Volker Herzig in Tübingen. Heute lebt und arbeitet er in Australien. Er hat sich darauf spezialisiert Spinnen- und Skorpion-Gifte für pharmazeutische, medizinische und landwirtschaftliche Zwecke zu erforschen. Prof. Dr. Herzig hat mit insgesamt 516 Spinnen- und 131 Skorpion-Arten die weltgrößte Arachniden-Giftkollektion aufgebaut (Stuttgarter Zeitung, 30.11.2016).


Die Vorträge, die Prof. Dr. Herzig auf seinen zahlreichen Reisen hält, wurden von unserem Referenten Philipp Zimmer „einsteigertauglich“ aufbereitet und für diesen Vortrag zusammengefasst. Es ist ihm wichtig, dass diese sehr komplexen Themen für jedermann gut verständlich sind und auch ohne Vorkenntnisse zu verstehen sind. Sein Vortrag gliedert sich in 2 Teile: Zunächst geht es darum, was Gifte (Toxine) sind und wie sie wirken. Im Weiteren geht es dann um eine Studie zum Thema „Spinnenbisse“.


Vortragsbeginn ist um 19:00h! Kostenumlage: 3,00 EUR für Erwachsene. 


Ihr seid alle herzlich zu diesem Vortrag eingeladen


 


16 Ansichten
bottom of page