Rückblick unserer Wechselkrötenexkursion

Nach einem sehr gelungenen Auftakt unserer Vortragsreihe am 14.05.2022, starteten wir nicht mal eine Woche später, am 19.05.2022, eine neue Veranstaltung. Diesmal wieder eine Exkursion, doch nun sollte die Zielart der Lurch des Jahres sein – die Wechselkröte (Bufotes viridis)! Hierfür trafen wir uns mit insgesamt 16 Teilnehmer an einer Sportgaststätte in der Nähe von Tübingen. In der Gaststätte wollten wir erstmal gemeinsam Essen, um uns im Anschluss, nach Einbruch der Dunkelheit, auf die Suche nach unserer Zielart zu machen. Das Besondere hierbei: Dr. Axel Kwet war auch Teilnehmer an der Exkursion und konnte uns während des gemütlichen Beisammensein seinen traditionellen Vortrag über das Reptil bzw. den Lurch des Jahres geben - getreu dem Motto: erst die Theorie, dann die Praxis!

Mit den vielen spannenden Informationen rund um die Wechselkröte im Hinterkopf, brachen wir nach der gründlichen Desinfektion unseres Schuhwerkes gegen 22 Uhr ins Feld auf. Obwohl es kurz vor unserer Suche noch einen kleinen Regenschauer gab, waren die Grundvoraussetzungen für diese jedoch nicht besonders gut. Die letzten Tage war es sommerlich warm und sehr trocken gewesen! Das spiegelte sich auch in dem Zielhabitat wieder. Einige Pioniergewässer, die noch vor drei Wochen gut mit Wasser gefüllt waren und nachweislich von Kaulquappen der Wechselkröte besiedelt wurden, waren nun schon ausgetrocknet. Lediglich ein künstlich angelegtes Kleinwasser beinhaltete noch Wasser. Dort konnten wir neben einigen Molchen und Grünfröschen (Gattung Pelophylax), mehrere Laubfrösche (Hyla arborea) beim Rufen beobachten. Zwischen den Steinen huschten auch einige Kaulquappen unserer Zielart umher, doch von den adulten Tieren war keine Spur mehr in Sicht. Es war wohl einfach zu trocken und unsere Exkursion zu spät im Jahr… (noch vor drei Wochen konnten von der Exkursionsleitung genau dort mehrere Tiere im Amplexus beobachtet werden). Wir suchten noch bis ca. 23 Uhr nach den Tieren, hatten aber kein Erfolg. Lediglich beim Rückweg unserer Exkursion sahen wir noch eine junge Erdkröte beim Überqueren einer Straße. Somit mussten wir uns leider geschlagen geben.

Dankenswerterweise nahmen es unsere Teilnehmer jedoch mit Verständnis als auch mit Humor – schließlich gehört die ergebnislose Suche innerhalb der Freilandforschung einfach mit dazu. Auch hier möchten wir uns für den tollen Abend bei allen Teilnehmern unser Exkursion bedanken. Schon am 25.06. werden wir uns wieder sehen – Dr. Joachim Nerz wird einen tollen Vortrag über die Salamanderfauna Mittelamerikas für die DGHT Stadtgruppe Stuttgart halten. Weitere Informationen findet ihr hier!

11 Ansichten